<strong>Rainer Gross | Contact Paintings: Impressions and Strokes</strong>

Rainer Gross | Contact Paintings: Impressions and Strokes

Vernissage:
Freitag, 05. Mai 2017 um 18:00 Uhr
Ausstellung:
Sa. 06. Mai 2017 bis Fr. 16. Jun 2017
Ausstellungsort:
KUNSTDEPOT | Wilhelm-Riehl-Str. 13 | 80687 München Eingänge und Parkplätze im Innenhof

Wir freuen uns sehr, dass wir erneut die Werke des renommierten New Yorker Künstlers Rainer Gross in unserer Galerie
in einer exklusiven Einzelausstellung präsentieren.
Rainer Gross wird anlässlich dieser Ausstellung extra aus New York anreisen, um mit Ihnen und uns sowohl auf die Ausstellung als auch auf das 10-jährige Jubiläum unserer Galerie anzustoßen.

Rainer Gross wurde 1951 in Köln geboren und studierte an der dortigen Fachhochschule Kunst und Malerei. Seit 1973 lebt er in New York und freundete sich mit Größen der amerikanischen Kultur an wie etwa Howard Kanovitz, Robert Motherwell oder Kenneth Koch. Nachdem er seine Bilder zunächst in einer sehr erzählerischen, zitathaften Struktur begonnen hat, arbeitet Rainer Gross seit den letzten Jahren ausschließlich im Bereich der abstrakten Malerei. Dabei stellen sich seine Arbeiten als sehr komplexe Verdichtungen von Farbe und Material dar. Auf den ersten Blick scheinbar monochrom, erweisen sich die Gemälde bei näherer Betrachtung als vielschichtig und immer wieder aus verschiedenen Ebenen aufgebaut.

Besondere internationale Bekanntheit erlangten seine Contact Paintings, die durch ein Pressverfahren zweier aufeinander liegender Leinwände entstehen. Das Resultat ist ein faszinierendes Spiel mit der Präsenz und Absenz der Bilder. Die Zwillingsbilder und die daraus entstehenden Doppelgänger fassen das in der Malerei zusammen, was Rainer Gross seit vielen Jahren thematisiert: Ein Dialog der Kulturen.


Rainer Gross entwickelt seine Contact Paintings mit seiner neuer Werkreihe "Impressions and Strokes“ weiter. Über die organisch sowie amorph anmutenden Farbstrukturen, die vor allem auch durch Zufall entstehen, da der Künstler einen großen Teil der malerischen Verantwortung an das Material und den Prozess delegiert, malt er nun bewusst pastose, gestische Pinselstriche und greift somit in die vorangegangene malerische Natur ein.

„Meine neuen Bilder der letzten Jahre haben auch für mich etwas unerwart Neues und Poetisches erfahren. Zu den
“Contact Paintings”, die seit 1996 als Twins oder Singles auftauchten, gesellen sich nun die “Strokes“; dicke Öl-Pinselstriche über den organisch angelegten Schichten der “Contacts”. Sie signalisieren den bewußten menschlischen Eingriff in die von der Natur geprägten Farbschichten. Sind wir mit unserer Kultur nicht auch nur ein Teil der Natur?“
Rainer Gross

>> mehr Informationen zum Künstler finden Sie hier