picture
o.T., 2014 - Bleistift auf
picture
o.T., 2014 - Bleistift auf
picture
o.T., 2014 - Bleistift auf
picture
o.T., 2015 - Bleistift auf
picture
o.T., 2014 - Bleistift auf
picture
ohne Titel, 2010 - Bleistift
picture
ohne Titel, 2010 - Bleistift
picture
ohne Titel, 2010 - Bleistift
picture
ohne Titel, 2009 - Öl auf
picture
ohne Titel, 2009 - Öl auf
picture
ohne Titel, 2009 - Öl auf
picture
ohne Titel, 2009 - Öl auf
KURZBIOGRAFIE
1975

geboren in Pleven, Bulgarien



1989–1994

Ausbildung an der Kunstoberschule für Bildende Künste ›Akademicker Ilia Petrov‹, Sofia, Bulgarien


1996 – 2000

Studium an der Universität ›St. Kliment Ochridski‹, Fachrichtung ›Pädagogik der Bildenden Kunst‹, Spezialisierung ›Museumspädagogik‹, Sofia/Bulgarien


2004–2010

Studium an der Hochschule für Künste, Studiengang Freie Kunst, Klasse Prof. Peter W. Schaefer, Bremen, Deutschland


2010

Diplom Freie Kunst, Klasse Prof. Peter W. Schaefer


2011

Meisterschülerin bei Prof. Peter W. Schaefer



PREISE
2010

Kunstförderpreis der Freimaurerloge „Zum silbernen Schlüssel“, Bremen



EINZELAUSSTELLUNG
2014

„Mein Lieblingslied“, Atelier Brand Credo, Bremen
Malerei und Zeichnung, Die Sparkasse, Bremen


2012

„Der Mensch“, Galerie Kuhn und Partner, Berlin


2011

„Näher“, Atelier Brandt- Credo, Bremen


2010

„Augenblicke“, Atelier Brandt- Credo, Bremen
Logenhaus, Bremen



GRUPPENAUSSTELLUNG/AUSWAHL
2015

Accrochage, Galerie Filser & Gräf, München
Portals of Perception, Agora Gallery, New York/ USA
Lucas-Cranach-Preis 2015, Wittenberg


2014

Art in Mind, The Brick Lane Gallery- The Annexe, London/ UK
Kunstfrühling, Bremen
Art Fair, Kulturkirche Altona, Hamburg


2013

„Schlaglichter“, Artdocks, Bremen



2012

Preview- Berlin Art-Fair, Berlin
Galerie Schipka 6, Sofia/ BG
„Neujahresgaben“, Kunstverein am Rübenberge, Neustadt a.Rbge.


2011

„Nichts bleibt wie es ist“, Das Rathaus, Achim
Jahresgaben, Galerie Kuhn und Partner, Berlin
Meisterschüler, Weserburg-Museum für moderne Kunst, Bremen
Imke-Folkerts-Preis, Greetsiel
Jahresgaben, Kreissparkasse Syke, Syke


2010

Life-Death, Theatergalerie am Goetheplatz, Bremen
Tacheles-Kunstpreis für internationale junge Kunst, Marktkirche, Hannover
Werner-Kühlpreis für Bildende Kunst, Kreismuseum, Syke
„apARTment“, Galerie Filser & Gräf, München
Druckgraphik, Schafhof-europäisches Künstlerhaus Oberbayern, Freising
Kuboshow, Kunstmesse für junge Kunst, Herne


2009

Imke- Folkerts- Preis für bildende Kunst, Ostfriesland
„Elysee Preis für Malerei“, Galerie im Elysee, Hotel Grand Elysee, Hamburg
„Odalisken und andere Geschöpfe“, Volksbank, Westrhauderfehn


2008

„Neue Bremer Fayence“, De Steenfabriek Fivelmonde, Delfzijl/ Holland



Messeteilnahme
2015

Art Bodensee mit Galerie Filser & Gräf




PDF zum Download
Hier erhalten Sie die komplette Vita als PDF zum Download.
Wenn Sie eine E-Mail Adresse eingeben, wird das PDF direkt dorthin gesendet.
E-Mail (Leer lassen um das PDF direkt zu laden)

Milena Tsochkovas Arbeiten zeugen von dem Bedürfnis und der Sehnsucht subjektive Geschehnisse und Emotionen zu verarbeiten. Das Unsichtbare soll sichtbar werden. Milena Tsochkova will die nicht greifbare Stärke von Gefühlen in ihren Arbeiten erfassen und als Momentaufnahme dem Betrachter verdeutlichen. Das kurze Zeitfragment eines bestimmten Gesichtsausdrucks soll kein individuelles Porträt darstellen. Vielmehr geht es in Milena Tsochkovas Arbeiten um übergeordnete Themen wie das Menschliche insbesondere das Weibliche im Allgemeinen.

Differente, bekannte und fremde psychologische Zustände, werden auf ein Gesicht bezogen, das als Spiegelbild eines jeden von uns dienen kann. Wut, Trennung, Abwehr, Verlust, Freude oder Verletzlichkeit sind weltweit Emotionen und Affekte, die allen Menschen eigen sind und im Gesichtsausdruck des Einzelnen dieselbe Codierung finden.

Milena Tsochkova wählt und inszeniert die Bildausschnitte spannungsreich und dramaturgisch genau. Eine kurze Sequenz erzählt noch keine ganze Geschichte, Milena Tsochkovas Ziel ist es vielmehr, dass der Betrachter zum einen sich und seine Emotionen in diesen Bildern wiederfindet und zum anderen seiner Phantasie den Freiraum für eine Geschichte um die dargestellte Figur gewährt. Die Zeichnungen und Gemälde ermöglichen Milena Tsochkova das einzigartige Spiel an der Grenze zwischen Fakten und Fiktion.
Portfolio als PDF zum Download
Hier erhalten Sie die komplette Vita und Texte sowie eine Auswahl an Bildern
in Ausschnitten (1 DinA4 Seite) als PDF zum Download.

Wenn Sie eine E-Mail Adresse eingeben, wird das PDF direkt dorthin gesendet.
E-Mail (Leer lassen um das PDF direkt zu laden)